PEOPLE, PLANET, PROSPERITY

Veröffentlicht von am 27. Januar 2020 · Kommentieren

Unter diesem Motto haben am 16. Januar rund 40 Studentinnen und Studenten von ENACTUS der Universität zu Köln im ARKADIA-Büro einen Abend lang ihre neuen, innovativen Projektideen gepitcht. Das Event „ENACTUS Innovations‘ Pitch 2020“ stand ganz im Zeichen von drei internationalen und zwei nationalen Projektideen, die von einer Fachjury (bestehend aus ARKADIA-Mitarbeitern, ENACTUS Vorstandsmitgliedern und Alumni) bewertet wurden.

420 Sekunden

Jede Gruppe hatte sieben Minuten Zeit für ihren Pitch und musste sich anschließend einer Q&A-Session stellen. Das Juryurteil entschied darüber, ob die Gruppe eine Empfehlung zur Umsetzung bekommt – sprich die Idee zu einem Projekt zur Gründung eines Start-Ups mit ökologischer & sozialer Ausrichtung wird.

Fünf Projekte – Unterschiedliche Ansätze

Alle fünf Projektideen – Caravan Gold, Spendy, Nile-On, Womenade und DreiLeben – überzeugten nicht nur durch ihre kreativen Namen, sondern vor allem durch ihren Fokus auf die drei ENACTUS Kriterien PEOPLE, PLANET, PROSPERITY. Hierbei sind die Ideen der Projekte ganz unterschiedlich: Erhalt von Nomadenkultur durch Vertical Farming, Recycling alter Handys, Herstellung von Sportkleidung aus Plastikabfällen aus dem Nil, Limonade aus Abfällen der Kaffeekirsche sowie Wiederverwertung von Babykleidung über Generationen.

Fachjury kürt Gewinner

Gewinner des Abends wurde am Ende das Team Womenade, welches aus einem Abfallprodukt der Kaffeeproduktion – nämlich dem Fruchtfleisch der Kaffeekirsche – Limonade herstellen will. Hiermit sollen Frauen in Äthiopien unterstützt werden, das heißt Analphabetismus gesenkt und für die Frauen ein eigenständiges Einkommen gesichert werden.

Feierlich übergab Markus Stratmann den Gewinnerscheck über 300 Euro von ARKADIA an Womenade, die nun ihr Projekt weiter ausarbeiten und erweitern können. Er betonte dabei aber auch, „dass alle Teams Gewinner sind und es faszinierend ist, was die jungen Studenten eigenständig in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt haben“. Der Abend endete bei leckerem Essen, Kölsch und Networking.

ARKADIA Sozial

ARKADIA Management Consultants fördert ENACTUS Deutschland bereits seit einigen Jahren und wird auch in diesem Jahr dem Projekt „Save the Grain“ von ENACTUS der Universität zu Köln mit Rat und Tat zu Seite stehen. ARKADIA freut sich insbesondere darüber, durch die Förderung Projekte mit sozialem & ökologischem Impact zu unterstützen.