Digital Investment News #002- die nächste, smarte Welle

Veröffentlicht von am 2. März 2017 · Kommentieren

 

Am Anfang war die Crowd: Wenn man von einer Entwicklung in mehreren Wellen sprechen möchte, beschäftigten sich die Investment Fintechs der ersten Welle meist mit Crowd- und Community-Aspekten – ayondo als social trading Anbieter der ersten Stunde ist hier nur ein Beispiel.

 

Roboter und Termingelder in Welle 2

In einer nächsten Welle ab 2013 folgten mit vaamo und easyfolio die ersten Robo Advisor und Plattformen für die Anlage von Termingeldern bei internationalen Banken wie Weltsparen. Was dann kam lässt sich beschreiben mit noch mehr Robos und noch mehr Crowdfunding.

Professionell und smart in die digitale Investmentzukunft

Aber was kommt als nächstes? Was zeichnet die nächste Welle aus? Zunächst sehen wir, dass sich gerade bei den Robo Advisors schon jetzt die Geschäftsmodelle ändern – und das gleich in mehreren Richtungen. So werden aus einstigen Vermittlern mit vergleichsweise überschaubarer aufsichtsrechtlichen Beachtung von der BaFin zugelassene und überwachte Portfolio Manager. Vaamo hat diesen Schritt inzwischen vollzogen, neuere Anbieter wie Scalable und Liqid haben sich sehr schnell in die Obhut der BaFin begeben. Zum anderen richtet eine wachsende Zahl von Anbieten ihr Augenmerk nicht mehr nur auf den Endkunden, sondern auch auf Banken und Finanzvermittler. Aus B2C wird B2B oder auch B2B2C (zur B2C / B2B-Thematik siehe auch ‚White Label vs Hybrid Advisory‘). Auch hier ist Vaamo ein Beispiel, die zunächst mit N26 und Santander partnerten und jetzt auch Vermittler unter eigener Marke aktiv angehen wollen (siehe Abschnitt ‚News‘). Youvestor hat sich gleich von Anfang an auf Finanzvermittler konzentriert.

Wen wundert’s, denn auf der Endkundenseite stehen die Investment FinTechs in direkter Konkurrenz zu Banken mit hohen Kundenakquisitionskosten für Alle und sehr hohen Marketingbudgets auf der Bankenseite. Auch wenn die Begeisterung für Robo-Advisors und deren Bekanntheit in der Finanzszene selbst hoch ist – Finanzkunden, die sich beruflich und hobbymäßig außerhalb der Finanz- / FinTech- und Startup-Blase bewegen, schenken ihnen noch überschaubar viel Aufmerksamkeit. Die Kunden sind bei Banken und Vermittlern zu finden – vor diesem Hintergrund liegt der Kooperationsgedanke nah.

Die nächste Welle im Bereich digitaler Investments wird zudem smart bzw. smarter. Wir werden mehr und (künstlich) intelligente Algorithmen und Lösungen in vielen Bereichen sehen – sei es bei der Erstellung von Kundenprofilen und Bestimmung von Anlagezielen, sei es im Portfolio Management, dem Investmentprozess, in der Kundenaktivierung, der Produktoptimierung etc. Ziel dabei ist es, das für die meisten Menschen sehr ’sperrige‘ Thema Investments einfacher, intuitiver und passgenauer zu machen.

 

 

__________

Digital Investment News

 

Automated Investments & Robo-Advice:

Liqid schließt neue Finanzierungsrunde ab und erhält 4,5 Mio. € | gruenderszene Extra-Magazin

Vaamo weitet seine B2B-Aktivitäten aus und kooperiert mit traditionellem Finanzberater | fondsprofessionell

Robo Advice in Deutschland – Erste Zahlen zur Jahresperformance 2016 | Extra-Magazin

Ginmon startet zweite und in Deutschland bis dato größte Finanzierungsrunde | Handelsblatt Extra-Magazin

Scalable Capital ist neuer Partner von Siemens Private Finance | Extra-Magazin Handelsblatt

Offizieller Start von Investify | fondsprofessionell

 

Social & Copy Trading:

Die Entwicklung des Social Trading in Deutschland | Börse ARD

 

Crowdinvesting:

Kapilendo sammelt in neuer Finanzierungsrunde 7 Mio. € ein | kapilendo  private banking magazin gruenderszene

 

Deposits & Pension:

Weltsparen überschreitet Einlagevolumen von 2 Mrd. € an Kundengeldern und erhält neues Funding von 30 Mio. € | FAZ Finextra

Studie im Auftrag von Savedo: „Vor allem Jüngere wollen 2017 mehr sparen“ | Savedo

 

Platforms & Misc.:

Niiio Finance Group kooperiert mit B2B-Direktbank Ebase | Das Investment

 

Fintech & Misc.:

Deutschland verteidigt seine Position als bester Fintech-Standort in Europa | gruenderszene

 

Ihr Ansprechpartner für Digital Investments sowie Asset & Wealth Management bei ARKADIA:

Dirk Vonden | dirk.vonden@arkadia.de